Der Wert/Preis von Netzengpässen - Preisbildung auf zuküntigen Flexibilitätsplattformen

Abschlussarbeit bei Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. in München
Eingestellt am 14.01.2019


Neben dem Ausbau der Erneuerbaren Energien stellt die Digitalisierung der Energiewirtschaft den beherrschenden Megatrend dar, der das Energiesystem und die Interaktion der beteiligten Akteure massiv verändern wird. Im Rahmen des Verbundprojektes C/sells – Großflächiges Schaufenster im Solarbogen Süddeutschlands (gefördert durch die SINTEG-Förderinitiative des BMWi) wird gezeigt, wie eine intelligente, vielfältige und partizipative Energieversorgung in einem zellulär strukturierten und von erneuerbaren Energien geprägten Energiesystem funktioniert. Im Rahmen des Projekts wird eine Flexibilitätsplattform (auch Smart Market) entwickelt und umgesetzt. Ziel dieser Plattform ist es, vorhandene Flexibilität zu erschließen, dabei möglichst vielen Akteuren einen standardisierten Zugang zu einem Marktplatz zu bieten und damit Netzengpässe zu beheben (weitere Infos www. ffe. de/csells).

Das Team der FfE sucht studentische Unterstützung, nähere Infos auf unserer Website!

Bewerbungen an diese E-Mail Adresse

Alumni & Career übernimmt keine Gewähr für die Inhalte dieser Stellenanzeige. Sehen Sie ein Problem mit dieser Stellenanzeige? Melden Sie es uns!