eXtremOS-Disruptionen in der Energiewirtschaft

Abschlussarbeit bei Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. in München
Eingestellt am 14.09.2018


Derzeit gibt es eine Reihe von potenziellen Entwicklungen auf regulatorischer und technologischer Seite, die zu grundlegenden Umbrüchen in der Ausgestaltung des Energiesystems führen und so für Stakeholder ein Risiko, aber auch eine Chance darstellen können. Um diese Thematik näher zu betrachten hat die FfE zusammen mit Partnern aus der Wissenschaft und Industrie das Projekt eXtremOS ins Leben gerufen. Darin wird der Wert von Flexibilität im Kontext der europäischen Strommarktkopplung bei extremen / disruptiven technologischen und regulatorischen Entwicklungen untersucht.

Mögliche Fragestellungen:
• Welche extremen Entwicklungen sind denkbar und wie wahrscheinlich sind diese?
• Wie werden sich diese Entwicklungen auf das Energiesystem auswirken?
• Wie kann diese Entwicklung modelliert werden?

Anforderungen an den/die Bearbeiter/in:
• Kenntnisse in Matlab und SQL sind von Vorteil
• Selbständige sowie teamorientierte Arbeitsweise

Siehe dazu auch unsere Website!

Bewerbungen an diese E-Mail Adresse

Alumni & Career übernimmt keine Gewähr für die Inhalte dieser Stellenanzeige. Sehen Sie ein Problem mit dieser Stellenanzeige? Melden Sie es uns!